Auftakt zum Wettkampfmarathon in Schönebeck am 18.02.2017

Finals erreichten Til Streubel, Luke Jordan, Greta Wolf, Lena Siewert und Pascal Kalide

4. März 2017

Erfolgreich verlief der Auftakt zum „Wettkampfmarathon“ des HSV; der heute begann und Ende März endet. Dabei werden Wettkämpfe in Halberstadt, Magdeburg, Wernigerode, Goslar und Stendal stattfinden. Wir sind gespannt.

Aber wie gesagt, es begann vielversprechend. Viele neue Bestzeiten wurden geschwommen bzw., wie bei Marlen Sewerin, erste Wettkämpfe über 50m geschwommen.

 

Da waren schon Tränen zu entdecken bei Marlen Sewerin (09), als sie, trotz guter Leistungen keine Medaille ergattern konnte. Es gibt noch mehr Chancen und beim Training darf nicht immer die Brille verrutschen oder der Bauch wehtun, dann wird das schon Marlen!

Laura Heinemann (07) verbesserte sich 2x.

Die Wertungen waren zum Teil jahrgangsweise, z.T. wurden 2 Jahrgänge zusammengewertet und dann wieder, für das Erreichen der 100-Lagen-Finals, die JGe 2004 und älter zusammengewertet. Ganz schön durcheinander. Dennoch konnten viele mit Medaillen nach Hause gehen.

Ganz besonders freute es mich für Marwen Sewerin, der gleich 4x zugeschlagen hatte; 3x Bronze und 1x Silber. Darauf und auf die gute Zeit über 200m f kannst du stolz sein.

Greta Wolf und Til Streubel waren ebenfalls sehr erfolgreich – beide schwammen Bestzeiten, beide holte Medaillen und beide erreichten das Finale über 100m L. Dabei konnte Til die Silbermedaille gewinnen. Auf der Freistilstrecke hatte ihn sein Kamerad aus Magdeburg die Goldmedaille entrissen. Da fehlten dann die Körner, wie man so schön sagt! Dennoch ganz toll Til und Greta!

 

Im JG 2005 konnte sich Luke Jordan für das Finale qualifizieren und wurde am Ende Vierter. Glückwunsch! Hinzu kamen 2 Einzelmedaillen und 4 Verbesserungen!

Colleen Reichert erfreute sich an der Silbermedaille über 50m F – wir auch! Und Sophie Prange und Emely Seile konnten gute neue Zeiten schwimmen. Chayenne hatte gesundheitliche Probleme und muss auf andere Wettkämpfe hoffen; dennoch war sie Ersatzkandidat für das Lagenschwimmen.

Sharleen Kaufmann war für mich die herausragende Aktive im JG 2004. Sie gewann die 200m B und holte Silber über 100m B und Bronze über 100m F. Ganz toll, Sharleen! Ben Rosenbusch konnte sich über 100m F durchsetzen und gewann Gold in einer sehr guten neuen Bestzeit. Lena Ledderbohm verbesserte sich bei all ihren Starts; Emely Hesse hatte heute nicht ihren Tag (trotz Ersatzkandidatur für das Lagenschwimmen) – das wird hoffentlich bei der Stadtmeisterschaft am nächsten Wochenende besser und Dustin Metelke konnte sich über 50m F ebenfalls verbessern!

 

Im JG 2002/03 konnte sich Wiebke Knakowski über 100m F die Goldmedaille erschwimmen, vor Lena Siewert – beide in Bestzeit. Beide hatten auch über die 50m-Strecken so gute Leistungen, dass sie sich im Fall von Lena (Bronze über 50m R) direkt für das Lagenfinale qualifizieren konnten und Wiebke eine der Ersatzkandidatinnen war. Auch Bennet Fröhlich bewies wieder einmal seine Einsatzbereitschaft und seinen Kampfgeist: Silber über 100m F und 4 neue Bestzeiten.

Im JG 2000/01 holte sich Robin Eckhardt Gold über die 100m B und Silber über die doppelte Distanz. Glückwunsch Robin, auch für die Verbesserungen! Michelle Heinemann steigerte sich über 100m R. Jakob Bücking holte Bronze über 100m R und Pascal Kalide konnte die 100m F in diesem JG für sich entscheiden. Bei den 50m-Entscheidungen holte Pascal noch Bronze über 50m S, R und F. Echt gut!

 

Und zum Schluss das Highlight – die 100m L-Finals. Bei den Mädchen schwamm Lena Siewert auf Platz 5 und Greta Wolf wurde Vierte!

Bei den Jungen gewann Til Streubel Silber, Pascal Kalide Bronze und Luke Jordan kam auf Platz 4.
Eine gute Ausbeute für unseren kleinen Verein!

Ergebnisse:

Ergebnisse Schönebeck (PDF)

Impressionen aus Schönebeck:

Autoren: und