Weihnachtspokal in Bernburg – Halberstädter holen 2 Pokale

Erfolgreichste Aktive waren Wiebke Knakowski, Neele Henrich und Pascal Kalide.

13. Dezember 2015

Ergebnisse: Weihnachtspokal in Bernburg (PDF)

2 Pokale und zwei 2. Plätze gingen am letzten Wochenende an die 17 Aktiven des Halberstädter SV. Dabei holten die Jahrgänge 2001/2002 und 2000 die Pokale für die Domstädter. Die jüngeren Aktiven schrammten knapp vorbei am Gewinn der Pokale; und dabei waren die jüngsten Teilnehmer mit nur 3 Punkte hinter den Gewinnern aus Köthen auf dem 2. Platz geschwommen.

JG 2005/2006

Im JG 2005/2006 starteten Greta Wolf, Sophie Prange, Marwen Sewerin, Til Streubel und Luke Jordan. Alle 5 holten Punkte für die Pokalwertung: Til 23, Luke 10, Sophie 9, Greta 4 und Marwen 1. Es gab auch viele neue Bestzeiten – und auch hier konnten sich alle 5 verbessern: Luke 3x, Til 2x, Marwen 3x, Sophie 1x und Greta schwamm 3 sehr gute Zeiten, die nun auch in die Liste des DSV registriert werden können. Die beste Leistung von Luke war sein 2. Platz über 50m S; Greta kam über 50m R auf den 3. Platz; Marwen holte mit dem 6. Platz über 50m S den einen Punkt für die Pokalwertung, freute sich aber auch über seine neuen Bestzeiten; Sophie wurde Zweite über 50m R und Dritte über 50m F mit Bestzeit.
Til Streubel holte über 50m F und 50m B den Sieg, wurde Zweiter über 50m R und Dritter über 50m S. Damit war er wieder einmal der erfolgreichste Aktive dieses Jahrgangs.

Hinzu schwammen Luke und Til erstmals die 200m F in einem WK und schlugen sich recht ordentlich.

JG 2003/2004

Unsere 5 Starter im JG 2003/2004 waren Sharleen Kaufmann und Lena Ledderbohm, die sich beide verbessern konnten. Hannes Gebauer steigerte sich über 50m F und holte für die Pokalwertung 2 Punkte; Ben Rosenbusch sammelte 9 Punkte und steigerte sich 3x über 50m B, R und F. Über 50m R wurde er Zweiter. Ben startete über 200m F und da konnte er heute seine Bestzeit um 13 Sekunden verbessern. Darüber freute er sich sehr. Was diese Zeit wert ist und ob er sie auch weiter verbessern kann, wird sich nächste Woche in Braunschweig zeigen. Dort starten 9 Aktive des HSV über längere Distanzen und wir, die Trainer, sind sehr gespannt.

Die erfolgreichste Starterin war aber Wiebke Knakowski. Wiebke gewann nicht nur alle ihre 4 Starts für die 50m – Pokalwertung und holte damit 28 Punkte, sonders Wiebke schwamm auch 4x Bestzeit; eigentlich 5, denn über 200m Freistil schaffte sie heute fast eine kleine Sensation: sie wurde von allen Starterinnen aller Jahrgänge Zweite und das in Bestzeit und die Gewinnerin Neele Henrich konnte sich nur knapp mit 8-Zehntelsekunden vor Wiebke ins Ziel retten. Sehr toll diese Leistung, liebe Wiebke! Das war heute die beste Leistung für den HSV. Weiter so!

 JG 2002/2001

Ebenfalls 5 Aktive starteten im JG 2002/2001.

Bennet Fröhlich konnte bei seinem ersten WK nach dem Trainingslager 4 Bestzeiten erschwimmen und kommt so immer weiter an seinen Trainingskameraden David heran. Seine besten Leistungen waren über 50m B (7. Platz) und der 14. Platz über 200m F.

David Dieterich holte 9 Punkte für die Pokalwertung, schwamm 5x Bestzeit, freute sich über zwei 4. Plätze und besonders über seine tolle Platzierung über 200m F – und die Trainer Bernd Haase und Ivo Wiehem waren sehr begeistert über seine Leistung über 200m F. Dort erreichte er den 8. Platz.

Melanie Römmling konnte, genau wie David, 9 Punkte erschwimmen. Melanie verbesserte sich ebenfalls 5x und ihre beste Leistung war der 4. Platz über 50m S. Lena Siewert gewann die 50m S und 50m R und holte den 2. Platz über 50m B – damit kamen 19 Punkte auf das Pokalkonto. Über 200m F kam Lena auf den insgesamt 4. Platz aller weiblichen Aktiven; eine tolle Leistung. Die meisten Punkte holte Robin Eckhardt (21); er verbesserte sich 3x und konnte die 50m B siegreich beenden.

Mit ihren 58 Punkten gewannen sie den begehrten Pokal mit 16 Punkten Vorsprung vor Stendal und Zeitz.

JG 2000/1999

Im JG 2000/1999 kämpften Neele Henrich und Pascal Kalide allein um den Sieg – und sie konnten den Pokal am Ende mit 10 Punkten Vorsprung vor Zerbst und 21 vor Stendal mit nach Hause nehmen. Beide waren sehr stolz über ihre Leistungen und auch die Trainer Wiehem und Haase zeigten sich sehr erfreut. Neele sammelte 19 und Pascal 26 Punkte.

Sehr beachtlich waren auch die Ergebnisse der beiden über 200m F – hier konnte Neele als beste Aktive den 1. Platz belegen, Pascal kam auf den 2. Platz.

Impressionen aus Bernburg:

Autoren: und

Folgende Schwimmer/innen waren anwesend: , , , , , , , , , , , , , , ,

Schlagwörter: ,