Kurzbahnmeeting in Wolfsburg am 9.9.2017

Erfolgreichste Teilnehmer waren Marlen Sewerin, Pascal Kalide, Neele Henrich und Chayenne Bozdogan

24. September 2017

Ergebnisse – Kurzbahnmeeting Wolfsburg – 09.09.2017 (PDF)

Ein Auftakt nach Maß war dieses Sprintmeeting am 9.9.17 in Wolfsburg. Pascal Kalide konnte alle Endläufe erreichen und war dort auch sehr erfolgreich; Neele Henrich kam über den 25m Supersprint in den Endlauf und Marlen Sewerin konnte mit dem 3. Platz über 25m F und 3 erste Plätze glänzen. Die Staffeln machten unseren Sportlern Spaß und eine Jungenstaffel und eine Mädchenstaffel konnten sich über den 3. bzw. 2. Platz freuen.

Gegen die Gastgeber aus Wolfsburg hatten wir keine Chance – aber auch wir werden älter und erfahrener!!!!!

 

Unsere jüngsten Aktiven Theo Möser und Roman Sellmann starteten im kindgerechten Wettkampf und konnten jeder je 3 Medaillen mit nach Hause nehmen. Theo gewann die 25m R und holte je Silber über R und F; und Roman nahm einen ganzen Medaillensatz mit nach Hause: Gold über F, Silber für R und Bronze für die Brustdistanz. Ganz toll, ihr Zwei!!!!

Marlen Sewerin konnte für ihre gute Leistung über 25m F in ihrem JG die Bronzemedaille gewinnen. Ihre sehr guten Platzierungen verhalfen ihr am Ende auch zu Bronze über die beste 100m-Einzeleistung. Alle Achtung, Marlen!

Ihr Bruder Marwen (06) konnte sich 3x verbessern und kam am Ende je auf den 13. Platz. Jessica Zeis (06) steigerte sich 2x und wurde je Zehnte. Es kommen noch neue Chancen, Jessica!

6 Schwimmer traten im JG 2007 an. Sie hatten ein ordentliches Programm zu schwimmen, aber es kamen auch Bestzeiten und gute Platzierungen heraus. Laura Heinemann und Ansgar Friedrich holten vordere Plätze. Einzigst Charlotte Möser muss noch konzentrierter an ihre Starts gehen. Bester Junge war in der Endwertung Timon Sellmann, der beide Male auf den 4. Platz kam und bei den Mädchen Mara Borcherd über die 50er Strecke und Annalena Mokosch über die 100m-Distanz.

Alle 4 Starter im JG 2005 konnten Bestzeiten schwimmen. Das wiederum führte zu vorderen Plätzen, die wichtig für die Endwertung waren. Ganz überrascht war Chayenne Bozdogan als sie am Ende über die beste 50m-Einzelleistung eine Bronzemedaille gewann. Glückwunsch, Chayenne! Colleen Reichert musste sich über die Bruststrecken beide Male geschlagen geben. Nächste Woche ist die nächste Chance! Emily Seile schlug sich über die Rücken- und Freistilstrecken beachtlich und Luke Jordan glänzte über die Brustdistanzen.

 

Der JG 2004 war dieses Mal eine echte Überraschung. Lena Ledderbohm verbesserte sich 3x. Das verhalf ihr zur Teilnahme an den Staffeln. Aber Dustin Metelke war mit 5 starken Verbesserungen, mit 4en. Plätzen und Staffelteilnahmen sehr gefordert und konnte die Erwartungen deutlich übertreffen. Alle Achtung und weiter so!

David Dieterich und Bennet Fröhlich hatten wieder Spaß an ihren „Zweikampf“ – wir auch. David siegte. Aber Bennet konnte sich über das 50m F im Einzelrennen bereits um 9 Zehntelsekunden verbessern – in der Staffel schwamm er dann eine „27“ und nun wissen wir alle, zu was er in Lage ist. Mal sehen, wann diese Zeit im Rennen geschwommen wird.

Jakob Bücking und Michelle Heinemann starteten im JG 2001. Beide hatten Spaß. Jakob konnte über die besten 100m-Einzelleistung die Bronzemedaille gewinnen.

Die Erfolgreichsten waren aber wieder einmal Neele Henrich und Pascal Kalide. Gute Zeiten, Superplatzierungen, Finalteilnahmen und Staffelschwimmen – ein volles Programm, das aber bestens absolviert wurde. Das alles führte zu 2x Bronze für Neele in der abschließenden Wertung der besten Einzelleistungen und zu 2x Gold für Pascal. Hätt` ich einen Hut, ich hätt ihn gezogen!!!!! Eine Freude für Augen und Seele!

 

Impressionen aus Wolfsburg

Autoren: und

Schlagwörter: ,