Kinder- und Jugendolympiade in Wernigerode

Verabschiedung von Angelina Müggenburg und David Dieterich

6. Juni 2013

Es ist schon zur Tradition geworden, dass die Kinder- und Jugendolympiade des Landkreises Harz mit einer offiziellen Feier eröffnet wird. Organisiert von Kreissportbund der Sportjugend des Landkreises wurde, auf Grund der schlechten Wetterprognose, die Veranstaltung vom Markt in Wernigerode in die Sporthalle in der Kolhlgartenstraße verlegt. Aber auch da wurde alles gegeben. Die Cheerleader aus Wernigerode und die Sportler des Taekwondo-Vereines aus Quedlinburg zeigten ihr Können, der Eid der Sportler wurde verlesen und es gab viele Grußworte der Verantwortlichen.

Höhepunkt neben der Eröffnung selbst, ist die Verabschiedung der Sportler, die ab dem nächsten Schuljahr eine der Sportschulen des Landes Sachsen-Anhalt oder der Delegierte im Bereich Wintersport die Schule in Clausthal-Zellerfeld besuchen werden. Dabei waren 3 Fußballer, eine Volleyballerin, ein Wintersportler und ein Schwimmer aus Wernigerode.

Vom Halberstädter Schwimmverein wurden Angelina Müggenburg und David Dieterichverabschiedet. Ab August werden beide zum SC Magdeburg wechseln und dort die Sekundarschule bzw. das Sportgymnasium besuchen. David Dieterich schwimmt seit der 1. Klasse bei seiner Trainerin Cornelia Heymer. Erst im Sommer 2012 hat er sich endgültig entschlossen, zur Sportschule wechseln zu wollen. Sein großes Vorbild ist Paul Biedermann vom SV Halle. David kommt aus Blankenburg und fährt 2x die Woche zum Training nach Halberstadt.

Angelina Müggenburg schwimmt seit zweieinhalb Jahren und hatte von Anfang an das Ziel, nach Magdeburg zu gehen. Eine große Herausforderung für sie und ihre Trainerin Heymer, denn Angelina konnte zwar schwimmen, musste aber die gesamte Technik lernen, verinnerlichen und anwenden.

Angelina wohnt in Pabstdorf und nimmt allein für das Training in Halberstadt wöchentlich 2 Fahrstunden auf sich. Zahlreiche intensive Trainingsstunden, spezielle Wettkämpfe für die Kinder, die einen solchen Wunsch haben, Fahrten nach Magdeburg, um dort einmal in der Woche mit den zukünftigen Sportskameraden beim SCM zu trainieren, all das nahmen beide auf sich.

Im Dezember 2012 fand dann der Aufnahmetest in Magdeburg statt, und den konnten beide für sich entscheiden. Die Freude war bei beiden groß. Aber es wird auch eine große Umstellung für sie werden. Es gilt, das intensivere Training mit den Anforderungen der Schule und dem Alleinaufsichgestelltsein im Internat unter einen Hut zu bringen.

Wir wünschen beiden, dass ihr großer Traum vom sportlichen Erfolg in Erfüllung geht und werden ihre sportliche Karriere weiter verfolgen. Alles Gute für Euch und Danke für die Zeit mit euch!

Wettkampf-Ergebnisse

Autoren: und