23. Internationaler Sportbadpokal in Berlin-Neukölln

Medaillen für Ansgar Friedrich, Neele Henrich und Pascal Kalide

23. Juni 2019

Bei traumhaftem Wetter fand in diesem Jahr der 23. Sportbadpokal in Berlin statt. Und was haben wir hier nicht schon alles erlebt…. ausser Schneefall so ziemlich alles. Aber in diesem Jahr war es wirklich sehr angenehm. Und so konnten sich unsere Sportler auch sehr oft verbessern.

 

15 Schwimmer starteten an den zwei Wettkampftagen über bekannte und vertraute und über völlig neue Strecken. Anders ist auch die Tatsache, dass es sich um ein Freibad handelt und der Himmel keine wirklichen Orientierungspunkte bietet. Das Becken ist 10 Bahnen breit und 50m lang und macht schon so einen imposanten Eindruck und wenn man dann noch aufgeregt ist und seinem Start entgegenfiebert…. dann ist es fast ein bisschen, wie bei einem richtig großen Ereignis.

Angetreten waren 31 Vereine aus 6 Nationen; neben Deutschen auch Polen, Ungarn, Letten und Dänen. Im Wasser klappt die Völkerverständigung eben ganz prima!

 

William Sewerin und Theo Möser (beide JG 2011) waren unsere jüngsten Aktiven. Beide starteten 3x – über 50m R, F und Brust, beide schwammen je 2x Bestzeit und Theo wurde über 50m Brust Siebenter und William über 50m Rücken sogar Vierter. Herzlichen Glückwunsch!

Marlen Sewerin (09) startete 8x. Sie schwamm 6 neue Bestzeiten und die beste Platzierung war der 5. Platz über 200m Rücken.

Ansgar Friedrich und Charlotte Möser waren im JG 2007 am Start. Charlotte schwamm über 200m-Lagen erstmals die Rückenrolle auf Brust …es klappte und Charlotte war stolz. Ansgar verbesserte seine Zeiten 6x und er freute sich über die Goldmedaille über 200m Rücken. Wir uns auch, lieber Ansgar!

Der Dritte der Sewerins, Marwen, trat im JG 2006 an. 7 Verbesserungen bei 8 Starts – das ist schon eine prima Sache. Auch sein Debüt über 100m-Schmetterling meisterte er bravourös. Amy Meyer (06) schwamm 4 neue Bestzeiten. Besonders gefreut hat sie sich über die Verbesserungen über 100 und 200m Freistil.

Vier Starter gab es im JG 2005/2004. Emily Hesse verbesserte sich 3x, Emily Seile 4x, Luke Jordan steigerte sich 6x und Ben Rosenbusch 4x. Auch euch Vieren einen herzlichen Glückwunsch unsererseits.

 

David Dieterich und Wiebke Knakowski starteten in JG 2002/2003. Auch diese beiden konnten sich sehr oft steigern: Wiebke 6x und David 4x. Die beste Platzierung von Wiebke war der 4. Platz über 200m Lagen; bei David war es ebenfalls der 4. Platz über 200m Lagen.

Unsere „alten“ Hasen Neele Henrich und Pascal Kalide nahmen beide je eine Bronzemedaille mit nach Hause. Und da waren sie auch sehr stolz drauf….. und das könnt ihr auch!!!!

Pascal steigerte sich über 100m Schmetterling. Auch da war ein Lächeln auf seinen Lippen zu erkennen!

 

Ein Höhepunkt der Veranstaltung war die Musik- und Laserschau am Samstagabend. Rauchschwaden stiegen über dem Becken auf und gemeinsam zu sphärischen Klängen wurden fantastische Bilder in den Himmel gezeichnet.

Das, das tolle Wetter, die netten Eltern und die guten Leistungen der Kinder, all das lässt uns auf 2020 freuen!

 

Viele Dank allen Mitgereisten für das gute Gelingen dieser Veranstaltung!

 

 

 

Autoren:

Schlagwörter: , ,