Trainingslager in Northeim 7.-12-10.2018

Traumhaftes Wetter, hartes Training und erfolgreiche Kinder

5. November 2018

In diesem Jahr waren es 16 Jungen und Mädchen, die mit Ivo Wiehem und Cornelia Heymer ins Trainingslager nach Northeim fuhren. Alle waren motiviert und brachten genügend Engagement mit. Viele von ihnen waren Wiederholungstäter und wussten, was auf sie zukommt. Aber wir hatten auch „Novizen“ dabei und die waren durchaus gespannt.

Los ging es am Sonntag, dem 7.9.2018 um 10.00 Uhr in HBS und das erste Training vor Ort fand um 14.00 Uhr statt. Die Wasserzeiten waren jeweils 2 Stunden lang und wurden auch durchaus ausgeschöpft.

Von Montag bis Donnerstag gab es 2 Wassereinheiten und am Freitag noch mal 1 Einheit. Da waren die Kinder, aber auch die Trainer dann schon mal ganz schön k.o. nach so einem Tag. Das allerdings hielt die Sportler nicht davon ab, am Abend ihren Trainer Ivo beim Tischtennis mächtig zu piesacken, und sich für die Mühen des Tages zu rächen….. nicht immer ging das so aus, wie die Kinder es sich gedacht hatten. J

Beim Training standen für die Gruppe von Herrn Wiehem Technik und lange Einheiten auf dem Plan, die sich bei einer 50-Meter-Bahn anbieten. Die besten Athleten schafften 43-44 km (David Dieterich – 2002 und Ben Rosenbusch – 2004) bei den 10 Trainingseinheiten.

Fast beschaulich lassen sich da die 18 (Roman Sellmann – 2010) -30 km (Timon Sellmann -2007) bei den Kindern in Frau Heymers Gruppe anmuten, aber weit gefehlt. Hier ging es auch um Technik, lange Strecken, aber auch um gezieltes Wenden- und Starttraining.

Alle Kinder hielten die langen Einheiten durch; trotz Schmerzen in und an Köperteilen, von denen manche gar nicht wussten, dass sie sie haben.

Die Verpflegung und Unterbringung in der JH in Northeim war wieder sehr gut.

 

Nach dem letzten Training waren alle ganz gespannt, wer in diesem Jahr die Pokale für die besten Leistungen mit nach Hause nehmen würde. Verdient hatte alle einen Pokal, gewonnen haben ihn in der Gruppe von Frau Heymer: 1. Timon Sellmann, 2. Platz Johanna Wozny, 3. Platz Hanna König. Und in der Gruppe von Herrn Wiehem: 1. Platz David Dieterich, 2. Platz Ben Rosenbusch und auf den 3. Platz kam Emily Hesse!

Herzlichen Glückwunsch allen Gewinnern, aber ebenso unser Respekt für die Disziplin und Einsatzbereitschaft aller Sportler.

 

Und ganz besonders noch ein „Gute Besserung“, für Theo Möser, den es gleich am Montag sprichwörtlich aus den Latschen gehauen hat und der mit Schien-und Wadenbeinbruch, das Trainingslager vorfristig beenden musste. Im nächsten Jahr, da will er dann aber einen Pokal haben…. einen echten; der selbst gebastelte „Pokal der Herzen“ aus Alufolie steht dennoch in seinem Kinderzimmer und tröstet über vieles hinweg!

Danke an Euch alle!!!!!!!

 

Impressionen vom Trainingslager in Northeim:

Autoren: und

Schlagwörter: ,