Kurzbahnmeeting in Wolfsburg am 31.08.2013

Erfolgreich waren Luke Jordan, Ben Rosenbusch, Tommi Bergmeier, Wiebke Knakowski, Robin Eckhardt, Pascal Kalide und Alexander Wiehem

2. September 2013

Zum Saisonauftakt fuhr der Halberstädter SV mit 14 Aktiven nach Wolfsburg zum TV Jahn Kurzbahnmeeting. Zurück kamen wir mit 11 Medaillen für beste Einzelleistungen über 50 und 100m und Gold für Ben Rosenbusch, Pascal Kalide; Silber für Tommi Bergmeier und Bronze für Wiebke Knakowski und Alexander Wiehem für die Vorläufe im Supersprint über 25m F; also sogar 16 Medaillen, die HSV-Athleten an diesem Wochenende mit in die Domstadt Halberstadt zurückbrachten. Das Trainingslager am See vom 23.-26.8.2013 scheint also schon Früchte getragen zu haben.

Der jüngste Aktive des HSV war Luke Jordan (05). Luke wurde über 50m B 1. In seinem Jahrgang und über 50m R und 50m F je Zweiter. Somit kam er mit seiner Brustzeit in der Wertung „Beste 50m-Strecke“ auf einen fantastischen 2. Platz. Weiter so, Luke!

Tommi Bergmeier und Ben Rosenbusch lieferten sich im JG 2004 packende Duelle. Über 25m F gewann Ben vor Tommi; der wiederum holte sich über 50m B den ersten Platz. Hier kam Ben nur auf den 4. Platz. Doch Ben steigerte sich über 50m R so sehr, dass er hier die Goldmedaille gewann. Tommi erreichte in einer sehr guten Zeit den 4. Platz. Über 50m F legte Tommi fabelhafte 0:47,91 min hin; Ben toppte das mit einer 0:43,99  min. Damit holte er sich erneut den 1. Platz. Nun galt es den besten 50m-Akt zu bewerten, und hier gewann Ben Gold und Tommi holte sich mit seiner fantastischen 50m-Brustzeit die Bronzemedaille. Herzlichen Glückwunsch an euch beide und wir freuen uns auf ganz viele spannende Wettkämpfe mit euch beiden!

Wiebke Knakowski (03) war sehr aufgeregt. Zwei Tage vor ihrem 10. Geburtstag und ausgestattet mit einem vorfristigen Geschenk, dem neuen Wettkampfanzug holte sie sich in der Wertung „Beste 50m-Leistung“ Silber und über die „Beste 100m-Leistung“ durch ihre Fabelzeit über 100m F sogar Gold. Wiebke schwamm 4x Bestzeit. Mit diesen Leistungen bewies Wiebke, dass sie die beste weibliche Aktive in diesem Wettkampf war. Und ach ja, nicht zu vergessen: Herzlichen Glückwunsch nachtäglich zum Geburtstag!

Im JG 2001 startete der beste männliche Aktive des HSV am heutigen Tag: Robin Eckhardt. 2. Platz bei der „Besten 50m-Leistung“ und Gold über die „Beste 100m-Leistung“. Sehr gut Robin! Die 5 neuen Bestzeiten freuten ihn natürlich auch sehr. Thorge Marzahl wurde über 100m F Dritter und über 50m B Fünfter – aber ganz besonders erfreulich waren die 3 neuen Bestzeiten, an denen wir natürlich anknüpfen werden. Lisa Marie Marquardt schwamm Bestzeit über 25m F.

Im JG 2000 starteten Neele Henrich und Pascal Kalide. Trotz sehr, sehr guter Einzelleistungen der Beiden – 4. erste und ein vierter Platz und 4x Bestzeit für Pascal und ebenfalls 4x Bestzeit und 2x erster und je einmal zweiter und dritter Platz für Neele, konnten sie am Ende nicht oben auf dem Treppchen stehen.  Neele ging enttäuscht leer aus – wir fanden deine Leistungen aber wieder einmal herausragend und der nächste Wettkampf kommt ja bald! Mach weiter so Neele! Pascal war überrascht, weil er mit seinen sehr guten Leistungen und Platzierungen beide Male „nur“ Silber holte. Eh`, Pascal, ist dir eigentlich klar, was du da Tolles erreicht hast. Zweimal der Zweitbeste – über 50 und 100m. Das muss dir erst mal ein anderer nachmachen. Wir sind sehr stolz auf dich!

4 Schwimmer starteten im JG 1998. Chantall Celestine Förster`s beste Platzierung war der 5. Platz über 50m B. Die größte technische Verbesserung war jedoch über die 50m S zu erkennen. Sehr gut Chantall! Danny Dieterich wurde über 50m B Vierter und über 100m B Zweiter. Danny verbesserte 4x seine persönliche Bestleistung. Max Grüning steigerte sich sogar 5x und freute sich über den 3. Platz über 50m R sicher am meisten. Wir uns auch Max, und weiter so! Alex Wiehem konnte sich mit seinen guten Leistungen über 50 und 100m F jeweils den 3. Platz für die „beste 50 bzw. die beste 100m-Leistung“ mit nach Hause nehmen. Er kämpfte und war doch sichtlich gerührt, als er die Medaillen ausgehändigt bekam. Die drei neuen Bestzeiten sind ausbaufähig und wir freuen uns auf weitere Steigerungen!

Bei den Junioren startete Martin Teja Marzahl. Martin steigerte sich 2x und wurde über 50m B Erster.

Ich schließe mich der Aussage von Teja an, der da sagte: „Wichtig ist, dass es Spaß macht!“ und das hat es mir, den anderen beiden Trainern Bernd Haase und Ivo Wiehem gemacht. Wir danken den Kindern für ihre Leistungen und natürliche den mitfahrenden Eltern für den Transport der Kinder, die anfeuernden Rufe und tröstenden Worte am Beckenrand.

Wettkampf-Ergebnisse

Wettkampf-Protokoll

Autoren:

Folgende Schwimmer/innen waren anwesend: , , , , , , , , ,

Schlagwörter: , , , , , ,