Internationaler Sportbadpokal vom 13.-15.5.2016 in Berlin

Erfolgreichste Teilnehmer: Neele Henrich und Pascal Kalide

22. Mai 2016

Ergebnisse: Internationaler Sportbadpokal in Berlin – (PDF)

Pfingsten 2016: 13 Kinder und Jugendliche vom Halberstädter SV traten an, um in Berlin bei der SG Neukölln um gute Zeiten und Platzierungen zu schwimmen. Insgesamt kamen 870 Sportler aus 5 Ländern und fast dem gesamten Bundesgebiet an, um rund 4000 Starts zu absolvieren.

Die Halberstädter zelteten wieder mit Trainern und Eltern und hatten neben dem Glück mit dem Wetter auch viel Spaß neben dem Beckenrand. Da sich dieses Mal der Wettkampf zum 20. Mal jährte, gab es neben den Wettkämpfen viele Aktionen und am Samstag ein großes Feuerwerk.

Greta Wolf konnte sich 2x verbessern (50m B und 50m F); braucht aber immer noch mehr Routine, um Starts und die Wettkämpfe regelgerecht zu schwimmen.

Bei den 2005-Geborenen starteten Colleen Reichert (4 Verbesserungen), Sophie Prange (5 Verbesserungen) und Luke Jordan (1x).

Erstmals startete im JG 2004 Emely Hesse und sie zeigte gute Leistungen bei ihren Starts. Lena Ledderbohm konnte sich 7x verbessern und freute sich darüber sehr. Natürlich würde sie gerne weiter vorn platziert sein, jedoch ist das in diesem großen Starterfeld fast nicht möglich. Ben Rosenbusch verbesserte sich über 50m F. Seine beste Platzierung war der 13. Platz über 200m R.

Im JG 2003 traten Lena Möller und Wiebke Knakowski an. Lena steigerte sich 6x und die beste Platzierung war der 13. Platz über 50m R. Wiebke verbesserte sich 4x. Sie hatte ihr besten Platzierungen über die Bruststrecken: bei 50m wurde sie 12., bei 100m B 15. und bei 200m B sogar 11.

David Dieterich und Bennet Fröhlich starteten im JG 2002/2001 – das hieß noch mehr Starter und noch mehr Konkurrenten. Dennoch konnten sie viele gute Zeiten schwimmen und auch viele Bestzeiten: Bennet steigerte sich 3x und David 6x. Über 100m F, dem letzten Rennen lagen zwischen beiden nur noch 44-Zehntelsekunden.

Die erfolgreichsten Teilnehmer waren Neele Henrich und Pascal Kalide im JG 2000/1999. Hier gelang es Pascal 3 neue Bestzeiten zu schwimmen, sich 5x unter den besten 10 zu platzieren und er holte über 50m S die Bronzemedaille. Neele verbesserte sich über 50m R, konnte sich 4x unter den besten 10 zu platzieren und sie gewann über 50m S sogar die Silbermedaille. Stolz nahmen beide ihre Medaillen in Empfang und freuten sich über die Gratulationen der anderen Starter, der Trainer und Eltern! Und auch von uns noch mal: Herzlichen Glückwunsch für eure guten Leistungen!

Impressionen aus Berlin:

Autoren: und