Herbstschwimmen in Wernigerode am 10.10.2015

Neele Henrich und Pascal Kalide triumphierten

19. Oktober 2015

Ergebnisse: Herbstschwimmen in Wernigerode am 10.10.2015 (PDF)

Am vergangenen Wochenende fand in Wernigerode das jährliche Herbstschwimmen des HSV 2002 Wernigerode statt. Unter anderem waren auch Teilnehmer aus deren Partnerstadt Neustadt an der Weinstraße am Start. Sie wurden von der Tourismusleiterin der Stadt Wernigerode besonders begrüßt. Weitere Starter kamen aus Bremen, Niedersachsen und Sachsen-Anhalt. Vom Halberstädter SV traten dieses mal 24 Kinder und Jugendliche an. Und wieder konnten viele ihre Zeiten verbessern und so auf dem Siegerpodest für ihre Leistungen geehrt werden.

 

Die jüngsten Starter waren die 2007 geboren Lilly Ehlert – für sie war es ihr erster richtiger Wettkampf, Johanna Wozny (Gold über 50m R und Silber über 50m F), Timon Sellmann (Gold über 50m R) und Laura Heinemann. Ja und Laura stand sogar 3x auf dem Podest – sie holte sich 3 silberne Pokale ab. Es gab dieses Mal für die ersten Drei je einen kleinen Pokal und für einige war es der erste in ihrem Schwimmerleben. Weiter so Laura, und bald stehst du auch mal ganz oben auf dem Treppchen!

Im JG 2006 konnten alle drei Starter mindestens einen Pokal mit nach Hause nehmen. Besonders Darian Jaeschke strahlte, als er seinen in den Händen hielt. „Das ist mein erster Pokal!“, sagte er strahlend. Marwen Sewerin gewann über Bronze über 50m F und 25m S. Der erfolgreichste Aktive in diesem JG war Til Streubel – er gewann die 25m F und 50m B und holte 3x Silber über 50m F, 50m R und 100m L. Herzlichen Glückwunsch euch Dreien!

 

Colleen Reichert und Luke Jordan traten im JG 2005 an. Colleen absolvierte die 100m L das erste Mal erfolgreich bei einem Wettkampf. Luke nahm 4 Pokale mit nach Hause: 2x Gold für 50m B und 100m L, Silber über 50m F und Bronze über 50m R.

2004: Gute Zeiten schwamm Lena Ledderbohm; besonders über die Bruststrecke. Auch wenn sie dabei disqualifiziert wurde – nach dem Trainingslager, liebe Lena, haben wir weiter an deiner Ausdauer gearbeitet und dann rutscht es da auch noch besser! Sharleen Kaufmann holte Silber über 50m R und 2x Bronze: 100m L und 50m B. Hannes Gebauer freute sich über zwei Pokale – er gewann Bronze über 50m F und 50m R. Und Ben Rosenbusch musste sich 3x nur seinem ärgsten Konkurrenten aus WR geschlagen geben – er gewann 3x Silber: 50m F, 50m R und 100m L und holte zudem noch Bronze über 50m B. Auch euch herzlichen Glückwunsch und weiter so!

Ein „Dreamteam“ sind im JG 2003 Lena Möller und Wiebke Knakowski. Gemeinsam kämpfen sie um Bestzeiten und Pokale und über 50m R gelang es dann Lena auch, Wiebke zu schlagen. Bei der Siegerehrung war es dann wieder Wiebke, die ganz besonders dolle für sie klatschte. Anders herum bejubelte Lena Wiebke 4x: bei Gold über 100m B, Silber über 100m F und Bronze über 50m S und 200m L. Dritter im Bund war Michael Henze. Er gewann über 400m Freistil die Bronzemedaille.

Genauso hart umkämpft waren die Platzierungen im JG 2002 bei den Jungen. Bennet Fröhlich war gleich 3x Vierter hinter Trainingskamerad David Dieterich, der sich über 100m F, 100m B, 100m R und 200m L jeweils Bronze sicherte. Dennoch lassen die Zeiten von Bennet hoffen. David, der lange krank war, konnte sich dennoch an seine Bestzeiten halten. Sehr gut! Lena Siewert nahm über 50m S und 100m R Gold, über 100m F und 400m F Silber und über 100m B Bronze mit nach Hause. Sie schwamm gute Zeiten.

 

Die 14 bis 15jährigen waren dieses Mal die ältesten Halberstädter. Während Neele Henrich alle ihre vier Starts gewinnen konnte (100m F, 100m R, 50m S, 400m F) musste sich Pascal Kalide über 50m S „nur“ mit Silber begnügen. ER gewann die 100m F, 100m B, 100m R und die 400m F. Damit waren diese Beiden die erfolgreichsten Halberstädter. Jakob Bücking holte sich über 400m F Silber. Michelle Heinemann wurde hinter Neele über 100m F, 100m F und 400m F jeweils Zweite. Thorge Marzahl konnte, wie schon in WOB, zeigen, dass er stilistisch und ausdauermäßig immer weiter vorankommt. Besonders deutlich wurde das über die 100m F, wo er Dritter wurde und über 200m L, wo er sich mit neuer Bestzeit die Bronzemedaille sicherte. Über 100m R wurde Thorge Zweiter.

Impressionen aus Wernigerode

Autoren: und

Schlagwörter: , , , , ,