Harzbestenermittlung in Wernigerode am 13.3.2016

Wiebke Knakowski, Hannes Gebauer und Pascal Kalide gewannen alle ihre Starts

20. März 2016

Ergebnisse: Harzbestenermittlung in Wernigerode – 2016“  (PDF)

Am Sonntag, dem 13.3.16 war es wieder soweit: Kinder aus 9 Vereinen aus Sachsen-Anhalt und Niedersachsen trafen sich in Wernigerode, um die Harzbesten zu ermitteln. Der Halberstädter SV war mit 25 Kindern am Start und bis auf 1 gingen alle medaillenbehangen nach Hause.

Gleich zu Beginn starteten 10 Sportler des HSV in der 10x50m F-Staffel. Robin Zschiesche, Lena Möller, Jakob Bücking, Nele Marei Wagner, Robin Eckhardt, Michelle Heinemann, Thorge Marzahl, Lena Siewert, Pascal Kalide und Wiebke Knakowski siegten deutlich vor Wernigerode und Burg. Sie waren von den anderen Teilnehmern und deren zahlreich mitgereisten Eltern frenetisch angefeuert worden.

Das war dann auch die Initialzündung für die Einzelstarts: 62 Medaille gingen an Kinder des HSV – davon 29 Goldmedaillen. Ein durchaus sehenswerter Erfolg.

Im JG 2007 freuten sich Timon Sellmann über Bronze über 50m B, Ansgar Friedrich über Gold (50m F) und Bronze (50m R), Laura Heinemann über Silber (25m S) und Bronze (50m R) und Johanna Wozny über Silber (50m R) und 2x Bronze über 50m F und 25m S.

Til Streubel holte im JG 2006 4 Medaillen – Gold über 50m B, 2x Silber über 50m F und 200m F und Bronze über 50m R. Marwen Sewerin freute sich über Bronze über 200m F. Er war nach 3:52 min total erschöpft aus dem Wasser gestiegen und seinem Vater weinend in die Arme gefallen – aber mit dem Gewinn der Bronzemedaille hat er dann doch alles richtig gemacht und konnte auf dem Podest auch richtig strahlen. Darian Philip Jaeschke schwamm 2x Bestzeit.

Colleen Reichert gewann im JG 2005 über 50m B die Goldmedaille. Sophie Prange holte 3 Medaillen: 2x Gold über 50m F und 50m R und Silber über 50m B. Und Luke Jordan gewann sogar 4x Gold (50m B, 50m S, 50m R und 200m F) und 1x Silber (50m F). Besonders sein taktisches Vorgehen über 200m F war sehenswert. Bis auf 175 m lag er kontinuierlich an 3. Stelle, behielt seine Kontrahenten im Auge und spurtete dann am Ende an allen vorbei auf Platz 1. Prima, Luke!

Eine strahlende Lena Ledderbohm ist etwas sehr Schönes und wenn sie neben ihren zwei Silbermedaillen über 50 und 100m B auch 3x Bestzeit schwimmt, dann freut sich auch die Trainerin. Siehst Lena, es geht doch!

Hannes Gebauer hatte das große Glück, dass dieses Mal nicht viele 2004-geboren Kinder am Start waren und so konnte er am Ende verdient 5 Goldmedaillen mit nach Hause nehmen! Glückwunsch Hannes!

Alle 4 Schwimmer des JG 2003 konnten Medaillen gewinnen. Michael Henze Gold über 50m B und Bronze über 50m F; Lena Möller über 2x Silber über 100m F und 100m R und Bronze über 200m F und Mathilda Rudd ging 4x „versilbert“ nach Hause – sie gewann über alle 4 50m-Strecken je die Silbermedaille. Wiebke Knakowski vergoldete ihren Tag mit 5 Medaillen – sie holte Staffelgold und über 50m S, 100m F, 100m B und 200m F. Herzlichen Glückwunsch euch allen!

Im JG 2001/2002 waren 8 Schwimmer des HSV am Start. Alle waren erfolgreich: Jakob Bücking durch Gold mit der Staffel, Nele Marei Wagner holte Gold über 100m B, Thorge Marzahl gewann 2x Bronze – über 100m F und 100m B, Robin Eckardt gewann Gold über 100m B und Bronze über 100m R, Robin Zschiesche holte sich Gold +über 100m F und je Silber über 100m R und 200m F, Lena Siewert holte Gold über 100m S und 3x Silber über 100m F, 100m B und 100m R und Michelle Heinemann war mit 3x Gold über 100m F, 100m R und 200m F die erfolgreichste Starterin in diesem JG. Es fehlt noch Bennet Fröhlich. Zwar gewann er „nur“ einmal Bronze – aber das war hart erkämpft. Erst war er unglücklich über die Bewertungssituation, da er gemeinsam mit den 2001-geborenen gewertet wurde, aber er gab nicht auf. Über 100m B schon Vierter legte Bennet alles in die 200m Freistil und durch das harte Training, seine Konstanz in beiden 100m-Strecken und seinen unbändigen Willen, gelang das fast Unmögliche – er wurde hinter Jan Oliver Erdmann aus WR und Robin Zschiesche Dritter und gewann die Bronzemedaille. Ganz toll gemacht, Bennet! Und für mich die beste Leistung an diesem Wochenende von einem HSV-Schwimmer!

Und dann ist da noch Pascal Kalide, der 4x startete und 4x gewann und manchmal ein taktisches, trainingsartiges Rennen schwamm. Nächste Woche in Magdeburg hat er da wieder mehr Konkurrenz und muss und wird sich leistungsmäßig strecken. Wir sind gespannt.

Impressionen aus Wernigerode:

Autoren:

Schlagwörter: , ,