Bericht und Impressionen: 21. Sprintertag 2017

110 Medaillen blieben in der Domstadt. Erfolgreichste Aktive waren Greta Wolf, Ben Rosenbusch und Neele Henrich.

22. Mai 2017

21. Sprintertag 2017 – Protokoll (PDF)
21. Sprintertag 2017 – Ergebnisse (PDF)

Aktive aus 10 Vereinen aus Brandenburg, Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Bayern waren nach Halberstadt gekommen, um sich beim Sprintertag mit Gleichaltrigen zu messen. Am weitesten gereist war der 1996-geboren Paul David Huch, der in Halberstadt geboren wurde und den Wettkampf mit einem Besuch bei seinen Großeltern verband. Er hatte auch großen Erfolg; alle seine Starts absolvierte er als Bester. Der Zweitplatzierte war jedes Mal unser Lokalmatador Carl Anton Dalljo, der mit seinen 8 Silber- und 3 Goldmedaillen und 4 neuen Bestzeiten dennoch sehr zufrieden war.

Unsere 32 Starter sammelten neben den 110 Medaillen so viele Punkte, um sowohl bei den Mädchen und bei den Jungen wieder einmal den Wanderpokal zu gewinnen. Mit 220 Punkten Vorsprung siegten die Mädchen vor den Schwimmerinnen aus Wernigerode und Quedlinburg; die Jungen konnten sich mit 264 Punkten Vorsprung vor den Zweitplatzierten aus Stendal und Wernigerode durchsetzen. Ein ganz beachtlicher Erfolg.

Jeweils bis zum 6. Platz konnten für den Verein Punkte gesammelt werden und fast alle Halberstädter haben dazu auch beigetragen.

 

Die jüngste Teilnehmerin aus Halberstadt war die 2009 geborene Marlen Sewerin. Sie holte sich Silber über 50m R und Bronze über 50m F.

Im JG 2007 traten Charlotte Möser (1x BZ), Mara Borcherd (1x BZ), Laura Heinemann (Bronze 50m S, 1x BZ), Ansgar Friedrich (Bronze 50m F) und Timon Sellmann (Silber 50m S und 2x BZ) an.

Jessica Zeis (JG 2006) bewies wieder einmal, dass sie das im Training gelernte, gut umsetzen kann. Über 50m R steigerte sie ihr alte Bestzeit. Darian Jaeschke muss sich mehr konzentrieren und mehr Sorgfalt an den Tag legen. Auch Marwen Sewerin blieb unter seinen Möglichkeiten. Til Streubel (Gold 50m F und 50m B, Silber 50m S, Bronze 50m R und 2x BZ) und Greta Wolf bewiesen, dass sie zu recht an die Sportschule wechseln. Greta holte bei 4 Starts 4x Gold und schwamm 2x Bestzeit. Damit war sie eine der erfolgreichsten Teilnehmerinnen dieses Wettkampfs.

Im JG 2005 konnten alle Starter zumindest eine Medaille mit nach Hause nehmen. Luke Jordan holte je mit BZ Silber über 50m B und 50m S. Chayenne Bozdogan holte in BZ Silber über 50m R; Emily Seile 2x Silber über 50m F und S; Colleen Reichert sicherte sich über 50m B Gold und holte Bronze über 50m F und Sophie Prange konnte sich über 2x Gold (50m F und R) und Bronze über 50m S freuen. Dieser JG wird immer erfolgreicher – das sind gute Aussichten für die neue Saison.

Auch im JG 2004 konnten alle 5 Starter Edelmetall mit nach Hause nehmen. Lena Ledderbohm Bronze über 100m B; Hannes Gebauer 3x Silber(50 S, 100 R, 50 R) und 2x Bronze (50 und 100 F); Emily Hesse holte 4x Silber (50 und 100 R, 100 B und 100 F) und 1x Bronze über 50m S; Sharleen Kaufmann siegte über 100m B und holte über 50m B und R je Bronze. Der erfolgreichste Starter war Ben Rosenbusch, der bei 7 Starts 7x siegte. Prima, JG 2004!

Wiebke Knakowski und Lena Möller traten im JG 2003 an. Dabei freute sich Lena über 3x Silber (50 R, 50 B, 50 S) und 3x Bronze (50 F, 100 R, 100 F) und Wiebke gewann Gold über 50m B und 100m S und Silber über 50m F, 100m B, 100m R und 100m F.

Lena Siewert erschwamm 2x Gold, 1x Silber und 1x Bronze. Sehr erfolgreich war auch David Dieterich. Er verbesserte sich bei all seinen 7 Starts; das ist sehr erfreulich. Und so war es nicht verwunderlich, dass er 5x siegreich war und je 1x Silber und Bronze gewinnen konnte. Herzlichen Glückwunsch David!

Im JG 2001/2000 traten Neele Henrich, Michelle Heinemann, Jakob Bücking, Robin Eckhardt und Pascal Kalide an. Hier war Neele mit 6 x Gold beste Starterin des HSV. Michelle Heinemann gewann 2x Silber und 2x Bronze; Jakob Bücking je 1x Silber und Bronze; Robin Eckhardt 2x Gold 50 und 100m B und 1x Silber und 1x Bronze und Pascal Kalide holte 6x Gold und 2x Silber.

Und dann war da noch der JG 1999 und älter und da starteten Carl Anton Dalljo (98, s.o.) und Robert Meyer (92). Robert erschwamm 5x Bronze hinter Paul Huch und Carl.

Ein Highlight waren wieder die Staffeln, in denen die Kinder und Jugendlichen Teamgeist bewiesen und sehr erfolgreich waren. Je 3 Staffeln waren für den HSV über 8×50 F und 4x 50 m Lagen am Start und 2 über 4×50 m F.

Alle Staffeln konnten von den Schwimmern des HSV gewonnen werden. Über 4x 50m F und 4x 50m L konnten wir auch den jeweils 2. Platz erschwimmen. Der 3. Platz über 8x50m F ging auch an den HSV.

Das waren sehr erfolgreiche Wettbewerbe mit sehr guten Zeiten und Platzierungen und die 110 Medaillen sprechen für sich.

Impressionen vom Sprintertag 2017

Autoren: und

Schlagwörter: ,